mixed picklesProjekteAktuellesLinksKontakt
ZURÜCK zur Übersicht
Spiele und Spaß mit Bewegung

Ein motopädagogisches Angebot

Mein rechter rechter Platz ist frei, ich wünsche mir die ...... herbei...

So begann es häufig am Freitagnachmittag, wenn sich die 7-10 Teilnehmerinnen bei mixed pickles zur Projektreihe ´Spiele und Spaß mit Bewegung´ trafen.

Inhalte waren verschiedenste Bewegungsspiele aus unterschiedlichen Bereichen. Von Gruppenspielen wie Sitzfußball über fetzige Musikspiele wie Zeitungstanz bis zu kleinen Wettkämpfen wie die Reise nach Jerusalem war alles dabei. Mit dem Schwungtuch haben wir ´viel Wind gemacht´ und es kamen viele eigene Ideen und Kreationen der Teilnehmerinnen auf.

Beim Basteln und Herstellen von Rasseln und Regenmachern waren eher die feinmotorischen und künstlerischen Fertigkeiten gefragt, die dabei entstandenen Kunstwerke waren einzigartig.



Rundum hatten wir viel Spaß, haben viel gelacht, getanzt, gespielt und Verschiedenstes ausprobiert.

Im Vordergrund dieses Angebots stand die Bewegung miteinander, spielerisch und ideenreich. Hintergrund und Grundlage dieser Projektidee ist die Motopädagogik – und was bedeutet das?

Die Motopädagogik soll zur Bewegung anregen und motivieren. Sie bedient sich verschiedener Ansätze und Materialien, die individuell abgestimmt sind auf die entsprechende Zielgruppe. Bewegung soll als etwas Schönes, Natürliches und Gemeinsames erlebt werden; dies ist in unserer Zeit, in der Bewegung durch äußere Einflüsse häufig eingeschränkt und nicht mehr selbstverständlich ist, besonders wichtig. Für jeden Menschen ist Bewegung möglich und sehr wichtig, ob alt oder jung, ob groß oder klein, ob dick oder dünn, ob mit oder ohne Behinderung. Durch Bewegung werden die verschiedensten Bereiche und Systeme des Körpers angesprochen, es werden Gesundheit und Wohlbefinden gefördert und das soziale Miteinander gestärkt.

Bewegung ist etwas Grundlegendes. Und wie könnte Bewegung mehr Spaß machen als im Spiel – denn wer spielt nicht gerne?

In der Motopädagogik gibt es verschiedene Prinzipien, von denen zwei für mein Projekt bei mixed pickles von besonderer Wichtigkeit waren: die Integration und die Partizipation aller Teilnehmer/ Innen. Dies bedeutet, dass jede/r mit ihren/ seinen Fähigkeiten und Kompetenzen berücksichtigt und das Angebot so gestaltet wird, dass jede/r daran teilnehmen kann; weiterhin können und sollen die Teilnehmer/ Innen mit eigenen Ideen und Kompetenzen auf die Gestaltung des Angebots Einfluss nehmen.

Dies hat ´Spiele und Spaß mit Bewegung´ sehr lebendig und abwechslungsreich werden lassen. Die Teilnehmerinnen haben mit großer Motivation alle Angebote ausprobiert und mit viel Fantasie eigene Ideen und Impulse miteingebracht. Dadurch haben sie aktiv an der Gestaltung des Projekts mitgewirkt und für ein gemeinsames, rundes und ausgefülltes Programm gesorgt.

Ich freue mich sehr, dass ich bei mixed pickles die Möglichkeit hatte, meine Kenntnisse als zukünftige Motopädagogin praktisch umzusetzen und dadurch viele Erfahrungen sammeln zu können. Ganz besonders gefreut hat es mich, dass alle Teilnehmerinnen mit so großer Motivation mitgemacht und das Projekt dadurch mitgestaltet haben.

Mit großem Dank und vielen vielen Grüßen an alle Teilnehmerinnen des Projekts und alle Mitarbeiterinnen des Vereins


Eure Katrin de Vries